Unser Gebäude in Düsseldorf

Wie bin ich sicher unterwegs im Herbst?

Gerade noch Altweibersommer – jetzt schon Herbst: Regen, Dunkelheit, Nebel, Wildwechsel, Schmutz und Laub auf den Straßen sorgen in dieser Jahreszeit für die verschiedensten Gefahren im Straßenverkehr, so der ADAC.

Was Autofahrer im Herbst beachten sollten

Allein durch die früher einsetzende Dunkelheit erhöht sich das Unfallrisiko – bei Autofahrern um 50 Prozent, bei Fußgängern sogar um 150 Prozent. Kein Wunder, beträgt die Sehschärfe bei schlechten Lichtverhältnissen doch nur noch etwa 20 bis 30 Prozent. Umso wichtiger ist das Gesehenwerden, wie der ADAC schreibt.
Bricht der Morgen an, beginnt in der Natur die Nahrungssuche. Hirsche, Rehe, Wildschweine – sie alle sind besonders in der Morgendämmerung aktiv und verirren sich immer wieder auch auf viel befahrene Straßen. In Niedersachsen gab es im Jagdjahr 2017/2018 immerhin 28.400 Wildunfälle, vor allem mit Rehwild. Grundsätzlich gilt also erhöhte Wachsamkeit, besonders dort, wo die Wildwechselschilder stehen. Lieber etwas langsamer fahren, um im Ernstfall noch rechtzeitig bremsen zu können. Sollte es dafür zu spät sein, auf keinen Fall ausweichen. Gerade bei glatten Straßen bringt man sich dadurch selbst in große Gefahr.
Sorgt Nebel für eingeschränkte Sicht, dann heißt es: Fuß vom Gas, Abstand halten und Licht an. Manchmal reagiert die Lichtautomatik bei dichtem Nebel nicht, dann empfiehlt es sich, das Licht manuell auf Fahrtlicht umzustellen. Nebelschlussleuchten dürfen nur bei Sichtweiten von weniger als 50 Metern genutzt werden, da sonst nachfolgende Verkehrsteilnehmer geblendet werden könnten. Als Orientierung kann man den Abstand der Leitpfosten nutzen, denn dieser beträgt in der Regel 50 Meter.
Neben Dunkelheit und Nebel sorgen auch die tiefstehende Sonne und nasse Fahrbahnen im Herbst oft für schlechte Sicht.
Dass Landwirte einen kleinen Teil ihrer Ladung verlieren, ist kein Herbst-Phänomen. Doch in dieser Zeit werden verlorene Erdklumpen besonders gefährlich. Auf nasser Fahrbahn sorgen sie für weniger Grip. Vor allem Motorradfahrer sollten sich vorsehen. Auch dicke Laubschichten erschweren die Kontrolle über das Fahrzeug. Daher gilt: Geschwindigkeit drosseln und riskante Überholmanöver vermeiden.

 

Bildquelle: Pixabay

Alle Artikel anzeigen - hier klicken!

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 


Skoda Citigo
1.0 Fresh 5-trg Sitzheiz el.Sp PDC SOFORT (...)
Preis (brutto): 12.300,00 €
Preis (netto): 10.336,00 €
MWSt. ausweisbar
Verbrauch: 4.2 l/100km
co2-Emissionen: 96 gr/100km

VW T-Roc
1.5 TSI EVO ACT DSG DESIGN * ACC * NAVI * WINTERPAKET * (...)
Preis (brutto): 30.590,00 €
Preis (netto): 25.706,00 €
MWSt. ausweisbar
Verbrauch: 5.6 l/100km
co2-Emissionen: 127 gr/100km

VW Golf Sportsvan
Golf Sportsvan 2.0 TDI SOUND NAVI+AHK+SHZ+ACC+16 (...)
Preis (brutto): 22.498,00 €
Preis (netto): 18.906,00 €
MWSt. ausweisbar
12 Monate Garantie enthalten Verbrauch: - l/100km
co2-Emissionen: - gr/100km
Autohaus Slagman

Ulmenstr. 279
40468 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 417 17 17
Telefax: 02 11 / 417 17 27

Zur Standortseite bitte hier klicken

Autohaus Slagman

Ulmenstr. 279
40468 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 417 17 17
Telefax: 02 11 / 417 17 27

Zur Standortseite bitte hier klicken

Öffnungszeiten
Verkauf

Montag - Freitag
9.30 - 18.00 Uhr

Samstag
9.30 - 13.00 Uhr

Service

Montag - Freitag
7.00 - 18.00 Uhr

Samstag
8.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten

Verkauf

Montag - Freitag
9.30 - 18.00 Uhr

Samstag
9.30 - 13.00 Uhr

Öffnungszeiten

Service

Montag - Freitag
7.00 - 18.00 Uhr

Samstag
8.00 - 12.00 Uhr

Verbrauchs- und Emissionswerte

Anfahrt

Anfahrt

Anfahrt

Aktuelle Angebote aus dem Zentrallager